Waffentechnik Schuhbauer-Struck 
                              "Kompetente Beratung inclusive"

                                     

Home
Nach oben
Service-Angebote
Reparatur
Fertigung
Unsere Werkstatt
Forensic Services
Gruenstadt

 

 


Wir sind Mitglied im Club 30

Smith & Wesson Club 30 Germany

Bei einem Lehrgang der Firma Smith & Wesson 1989 entstand die Idee, einen Club von qualifizierten Büchsenmachern und Waffenhändlern zu gründen. Die Zielsetzung war, nur Mitglieder in diese Gemeinschaft aufzunehmen, die sich besonders im Bereich Kurzwaffen qualifiziert und sich darüber hinaus noch verpflichteten, an jährlichen Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

So wurde 1990 der Smith & Wesson Club 30 Germany ins Vereinsregister eingetragen. Die Mitglieder dieser Gemeinschaft, hochmotivierte und besonders qualifizierte Büchsenmacher und Waffenhändler verfolgen seit der Gründung gemeinsam das Ziel, neue oder bewährte Innovationen in den Waffenbau und das Tuning einfließen zu lassen. Wie man aus Fachzeitschriften entnehmen kann, ist es diesem Zusammenschluß bisher recht gut gelungen. Zuletzt wurde dem Club 30 Germany 1998 der Preis Volltreffer 98 der Zeitschrift Visier verliehen.

Wir fertigen z. B. PPC Waffen für die 1500er Disziplinen, IPSC Waffen, sowie in Wettkämpfen erprobte Zubehörteile. Das Tuning von Waffen gehört zu unseren Spezialitäten.

Damals wie heute sind wir bemüht, dem Schießsport Waffen anzubieten, die durch sinnvolles und erprobtes Zubehör, sowie unserem Tuning immer wieder einen Meilenstein darstellen.

S&W CLUB 30: Wer oder was ist das?

Pressezitat von WILD UND HUND Heft 2/1996

Ein einwöchiger Fortbildungs-Lehrgang ging im Sommer 1991 an der Meisterschule für Büchsenmacher in Ehingen zu Ende. Thema des Kurses: "Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Behebung von Fehlern an S&W-Pistolen und -Revolvern sowie Fertigung von 100 Revolvern des Mod. 686 und 30 Pistolen aus vorbereiteten S&W-Rohteilen."

Das Ganze fand statt unter der Leitung des Chief Instructors des S&W- Academy Jack Fitzgerald und seiner rechten Hand Al Vivencio. Am Ende einer lehrreichen Woche war man von der Materie und den Möglichkeiten so begeistert, daß unter den Kursteilnehmern die Club- Idee entstand, die von S&W befürwortet und wenig später mit dem Frankfurter Dipl.-Ing. Peter Abel als 1. Vorsitzenden in die Tat umgesetzt wurde.

Schwere Geburt

Der Ursprung der Idee liegt allerdings schon länger zurück. Beiläufige Fragen dies- bezüglich wurden seit 1976 regelmäßig von S&W mit "No" beschieden.

Es sollte zehn Jahre dauern - von der ersten gezielten Anfrage bei S&W wegen der Einrichtung und Durchführung solcher Lehrgänge bis zur Eintragung des Clubs 1993 ins Vereinsregister.

1983 klopfte Peter Abel das erste Mal deutlicher und in Absprache mit einem Großhändler während der IWA in Nürnberg bei S&W an. Es erfolgte die kurze, aber prägnante Antwort: "Haben wir nicht,machen wir nicht, nur so einfache Sachen für die Polizei! Aber vielleicht später."

Abel ließ nicht locker. Doch 1984 gab es die gleiche Antwort, allerdings mit dem Zusatz, mal mit dem deutschen Großhändler zu reden. Die Grossisten waren von der Idee angetan, galt es doch, den Absatz der S&W- Produkte in Deutschland zu fördern. So wurde die Idee am köcheln gehalten. Doch erst 1987 war es soweit. S&W war endlich bereit mitzuziehen, und es sollte der erste Lehrgang für Spezialisten außerhalb Nordamerikas weltweit sein. Doch erst im Sommer 1991 erfolgte der eingangs beschriebene Lehrgang - den Bedürfnissen von ausgebildeten Fachleuten angepaßt. Das Ergebnis waren die Sondermodelle 1991, von 30 Teilnehmern (Club 30) gefertigt und gemeinschaftlich vertrieben

Leitgedanke

Die Leitgedanken des Clubs wurden nach und nach formuliert zu Papier gebracht und in die Form einer Satzung gegossen, die die Basis für die Gründung des eingetragenen Vereins auf der IWA im März 1993 in Nürnberg darstellte. Neben den üblichen Formalien sind die wesentlichen Punkte:

 
Jährlich einwöchige Weiterbildungslehrgänge
Hebung des Qualitätsstandards in Fertigung und Reparatur
Verkauf von ausgesuchter und vorher durchgesehener und geprüfter Standardware.
Anfertigung von Sondermodellen und gemeinschaftlicher Vertrieb.

 

Die Betriebe fühlen sich heute den Vorgaben des Clubs verpflichtet. Nachwuchs wurde schon ausgebildet und wird nach einer Probezeit den Club erweitern und bereichern.

Sonderkonditionen

 

Die Erstinspektion nach ca. 6 Monaten ist kostenfrei. Danach können Sie jährlich die nächsten 5 Jahre einen Service-Check kostenlos durchführen lassen. 
Einstellen des Abzugsgewichtes im Single-Action ist im Preis enthalten.
Eine Verlängerung der gesetzlichen Gewährleistungsfristen auf zwei Jahre für S&W-Club-30-Waffen wurde schon vorher freiwillig eingeführt.
bevorzugte Behandlung "Schnell-Service"

 

Smith & Wesson ist eine eingetragene Marke der Smith & Wesson Corp., USA